Populärkultur

Computergestützte Analyse audiovisueller Medienprodukte

Neben konstanten Lehrangeboten und der Weiterentwicklung der aktuellen Forschungsansätze werden von der Forschungsgruppe regelmässige Forschungstreffen zum Themenbereich der computergestützten Analyse von audiovisuellen Medienprodukten durchgeführt.

Forschungstagung „Musik – Computer – Analyse“
08./09.02.2013, Seminar für Medienwissenschaft Basel

Am 08./09. Februar 2013 wurde am Seminar für Medienwissenschaft Basel die Forschungstagung „Musik – Computer – Analyse“ abgehalten. Die Veranstaltung widmete sich den Möglichkeiten der computergestützten Analyse unterschiedlicher musikbasierter Medienprodukte (Videoclips, TV-Formate, Konzertaufnahmen etc.) und diskutierte die Herangehensweisen verschiedener Disziplinen an die Transkription und Notation audiovisueller Phänomene. Im Zentrum der Forschungstagung stand die kritische Anwendung des am Seminar für Medienwissenschaft entwickelten Transkriptionsprogramms trAVis. Die geladenen VertreterInnen aus Musikwissenschaft und Medienwissenschaft präsentierten Beispielanalysen, die mit trAVis vorgenommen wurden, und diskutierten anhand eben dieser die Eignung des Transkriptionsprogrammes für die jeweilige Disziplin. Ziel der Veranstaltung war sowohl das gemeinsame, interdisziplinäre Testen und Anwenden der Analysefunktionen von trAVis als auch eine entsprechende Reflexion des Programms und das Zusammentragen möglicher Entwicklungsperspektiven.

Die Forschungstagung wurde vom Ordinariat Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun organisiert und durchgeführt und stützte sich auf die langjährige Beschäftigung mit der Analyse audiovisueller Medienprodukte sowie auf die Ergebnisse des abgeschlossenen SNF-Forschungsprojekts „Bild-Text-Ton-Analysen am Beispiel der Gattung Videoclip“ (Leitung: Prof. Dr. Klaus Neumann-Braun).

Hier finden Sie das Programm der Forschungstagung 2013 (PDF).